Magazin

Wo ist der Zins geblieben?

Wo ist der Zins geblieben?

Bereits vor Jahren schrieb ich einen Newsartikel mit der Überschrift „Wo ist der Zins?“. Alle Welt ging damals davon aus, dass diese ungewöhnliche Phase der „Null-Zins-Politik“ nur von kurzer Dauer sein würde und nach der Erholung unseres Finanzsystems von der Krise bald wieder Normalität einkehren würde.

Ich glaube, dass wir schon lange in der neuen Realität angekommen sind: die Schulden im weltweiten Finanzsystem sind derart hoch, dass es eine Rückkehr zur Normalität – zumindest vorerst – nicht mehr geben kann.

Was wäre denn „die Normalität“? Adäquate Risikoprämien für eingegangene und übernommene Risiken. Würden Sie z. B. dem italienischen Staat für 10 Jahre ihr Geld anvertrauen? Nein? Nicht mal für einen Zinssatz von 10% p.a.? Ich würde es tatsächlich nicht tun. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere an Griechenland. Hier wurde zum Teil in Zeitungen zum Zeichnen griechischer Staatsanleihen aufgerufen (ein Zeichen der Solidarität!). Wer es tat, wurde schmerzlich bestraft.

Tatsächlich muss Italien für das Leihen von Geld über 10 Jahre derzeit nur einen Zins von 2,35% p.a. bezahlen. Portugal gerade noch einen Zins von 0,60% p.a. Und wer sein Geld im vermeintlichen „Hort der Stabilität“ (Deutschland) belassen möchte, der verliert Geld – minus 0,26% p.a. für zehn Jahre.

Das alles ist die neue Normalität im Zeitalter der finanziellen Repression. In meinen Augen der absolute Wahnsinn. Aber es gilt, sich danach auszurichten und sich anzupassen. Der Anlagedruck der Privatwirtschaft und der institutionellen Investoren wird weiterwachsen und die Renditen können durchaus noch weiter fallen – Japanische Verhältnisse!

Wir suchen und finden für Sie weiterhin Kapitalanlagen, die nicht nur eine absolut positive Rendite ausweisen, sondern auch einen realen Kaufkrafterhalt versprechen. Auch wenn das Angebot immer überschaubarer und somit das Trüffelsuchen nicht einfacher wird.

Euer

Matthias Jacob

Weitere Artikel

Für Newsletter anmelden

Tragen Sie bitte hier Ihre Daten ein, um unseren Newsletter zu erhalten. Sie können unseren Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

[]
1 Step 1
Datenschutz
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder
Menü