Aktuelles / Magazin

WACHSTUMSCHANCENGESETZ - NEUERUNGEN FÜR IMMOBILIEN

WACHSTUMSCHANCENGESETZ – NEUERUNGEN FÜR IMMOBILIEN

Durch das Wachstumschancengesetz fördert der Gesetzgeber nun auch Neubauten wieder in höherem Maße. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Neuerungen dar und vergleichen diese mit einer Denkmal- und Bestandsimmobilie anhand eines Fallbeispiels.

Im Rahmen des neuen Wachstumschancengesetzes hat die Bundesregierung rückwirkend zum 1. Oktober 2023 folgende Neuerungen für Immobilien vorgenommen.

  • Einführung einer degressiven Abschreibung (AfA) von 5% für neu gebaute oder erworbene Wohngebäude mit Baubeginn bzw. Abschluss des Kaufvertrages ab dem 1.10.2023. Die degressive AfA ermöglicht in den ersten Jahren höhere Abschreibungsbeträge als die lineare AfA, um Investitionen in Wohnimmobilien attraktiver zu machen.
  • Zusätzlich wird die lineare AfA für Neubauten von 2% auf 3% erhöht.

Ziel dieser Maßnahme ist es, die Bau- und Immobilienbranche zu stabilisieren und den Wohnungsneubau in Deutschland zu fördern.

Denkmalimmobilien: Unschlagbare steuerliche Vorteile
Trotz dieser Neuerungen bleibt die Denkmalimmobilie steuerlich unschlagbar. Kapitalanleger, die denkmalgeschützte Immobilien zur Vermietung erwerben, profitieren von außergewöhnlichen Abschreibungsmöglichkeiten. Nach § 7i EStG können Sanierungs- und Modernisierungskosten über 12 Jahre zu 100 % abgeschrieben werden, in den ersten 8 Jahren mit 9 % und in den folgenden 4 Jahren mit 7 % p. a. Da der Sanierungsanteil oft 60 – 90% des Kaufpreises ausmacht, können Anleger beeindruckende Renditen erzielen.

Voraussetzung für diese Abschreibung ist die Genehmigung der Maßnahmen durch die Denkmalschutzbehörde sowie eine Bescheinigung über die entstandenen Kosten. Diese steuerlichen Vorteile machen Denkmalimmobilien zu einer besonders attraktiven Anlageform.

Fallbeispiel: Vergleich Abschreibung über 12 Jahre:  Neubau-, Bestands-, und Denkmalimmobilie, vergleichbarer Kaufpreis

Erwerber: Ehepaar, 49 und 50 Jahre, gemeinsam veranlagt, zu versteuerndes Einkommen von 200.000 € p.a.

Bestand
Hamburg
1,5-Zi, 35 m²
Neubau
Kiel
2-Zi, 37,60 m²
Denkmal
Weißenfels
2-Zi, 52,60 m²
Kaufpreis 220.000 223.720 217.770
AfA über 12 Jahre 28% 51% 74%
Überschuss 48.000 € 57.000 € 120.291 €

Die Abschreibung (AfA) mindert das zu versteuernde Einkommen, wodurch Ihre Steuerlast reduziert wird. Dies führt zu direkten steuerlichen Einsparungen und erhöht die Rentabilität der Immobilie.


Spezifische Abschreibungsregeln für Denkmalimmobilien

Die Abschreibungsvorteile für Denkmalimmobilien bleiben unverändert bestehen.

  • Für Kapitalanleger: Bis zu 100% der Sanierungskosten können über einen Zeitraum von 12 Jahren abgeschrieben werden (acht Jahre lang je 9% und weitere vier Jahre lang je 7%).
  • Für Selbstnutzer: Bis zu 90% der Sanierungskosten können über zehn Jahre verteilt (jährlich 9%) abgeschrieben werden.

Die Abschreibung (AfA) mindert das zu versteuernde Einkommen, wodurch Ihre Steuerlast reduziert wird. Dies führt zu direkten steuerlichen Einsparungen und erhöht die Rentabilität der Immobilie.

Nutzen Sie diese Informationen, um Ihre Investitionsstrategie optimal zu gestalten und von den aktuellen steuerlichen Rahmenbedingungen zu profitieren.  Kontaktieren Sie uns jetzt. um Ihren Steuervorteil zu errechnen.

 

Weitere Artikel

Für Newsletter anmelden

Tragen Sie bitte hier Ihre Daten ein, um unseren Newsletter zu erhalten. Sie können unseren Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

1 Step 1
Datenschutz
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder
Menü